Mittwoch, 23. Juni 2010

Ein Taschentuch mit Klöppelspitze und Schwälmer Stickerei.

Nun ist es fertig geworden. Die Spitze habe ich vor einiger Zeit schon gezeigt. Vor Jahren habe ich die feine Stickerei gefertigt und nun endlich hat sie einen Zweck gefunden. Das Tuch war schon ganz vergilbt, und so ist das Ganze nach Montage in die Waschmaschine gekommen wieder schön sauber geworden. Ich höre ja schon einige seufzen, aber es ist ein Leinenbatisttuch und eine Leinenspitze und wird natürlich in eine Wäschenetz eingeschlossen.

Nu er det blevet faerdig. Blonden har jeg vist for nogle uger. Broderiet ligger allerede nogle aar i skuffen og har nu fundet til kniplingen. Lommetoerklaedet var da blevet lidt gulig, men efter monteringen kom det hele i vaskemaskinen og er nu blevet rigtig fin igen. Jeg kan da hoere nogle sukke, men stoffet er laerredbatist og blonden er af laerredgarn, saa det kan det da taale. 

Kommentare:

ingrid hat gesagt…

Hallo Amelie,
schon allein der Leinenbastist ist traumhaft schön und fein; durch die edle Stickerei wird das Ganze aber zu einer sehr besonderen Kostbarkeit.
Und es erinnert mich an meine Studienzeit in Hessen und eine Freundin, die eine Truhe mit Schwälmer Kostbarkeiten hat.
Liebe Grüße aus dem Tal
Ingrid

Lotusblüte hat gesagt…

Das schaut wirklich sehr filigran und zart aus liebe Amelie und Du hast es anch dem Waschen wieder so toll hinbekommen :O) Eine schöne Restwoche und GGLG Gaby

Frauke hat gesagt…

Hallo liebe Amelie, diese wunderschöne Stickerei habe ich auch auf einem Kissen, das meine Mutter auf einem Weihnachtsbasar kaufte
so fein und so kostbar, wofür ist dieses schöne Taschentuch,

die einzigsten von mir und auch von meiner Schwester gehäckelten Spitzentaschentücher hatte meine Mutter immer unter Glasplatten auf ihren Nachtischen,
früher fand ich es furchtbar, aber heute weiß ich wie sehr es auch unsere Feinmotorik gefördert hat, nur es lernt kein Kind heute mehr in der Schule... feine Handarbeiten

Frauke

erna-riccarda hat gesagt…

Eine ganz besondere Arbeit, so zart und edel. Wo findet das Tuch sein Plätzchen, damit ihm nichts passiert?
LG, Erna

Argery Araya C. hat gesagt…

Estimada amiga no encuentro palabras para felicitarle al encontrarme con sus bordados eres un genio la felicito, un abrazo y saluditos desde mi pqueño terruño COSTA RICA CENTROAMERICA.