Donnerstag, 14. Januar 2010

Winter 2010

Hier oben auf der Alb ist es ja klar, dass der Winter kommt und bleibt. Dieses Jahr ist es wie in einer Tiefkühltruhe, d.h. Dauerfrost und viel Nebel. Ab und zu kann man die Sonne ahnen, aber dann kommt der Nebel mit Macht wieder. Es sieht ja auch schön aus. Bis auf heute haben wir jeden Tag ein paar Zentimeter Schnee hinzubekommen. Wer jeden Morgen Autofahren muss, der hat es nicht leicht, denn der Dauerfrost läßt auch die Streufahrzeuge fast wirkungslos arbeiten. Allerdings ist es ja positiv, dass die Tage endlich spürbar länger werden.

Her oppe paa bjerget er det normalt, at vinteren kommer og bliver. Dette aar er det ovenikoebet som i en fryser, dvs. hver dag frost (om natten under -10°C og om dagen -5°C) og taage. Af og til kan man ane solen, men saa starter taagen igen. Det ser meget flot og koldt ud. Hver dagen kommer der ogsaa et paar centimeter sne ned. Hvem der hver morgen skal starte med bilkoersel, de har det ikke saa nemt da frosten lader vejarbejdet med salt virksomsloest. Det eneste der positv er, at dagene bliver lyser og laengere.


Winter 2010/Vinter 2010



Die Sonne tut sich schwer/Solen kan anes


Ob die Vögel diese Beeren noch essen?
Mon fuglene kan spiser disse frostede baer?

Kommentare:

Nadelmasche hat gesagt…

Hallo,

schöne Bilder.
Der Winter hat sicherlich so ziemlich alle im Griff.

Viele liebe Grüße von Nadelmasche

ingrid hat gesagt…

Hallo Amelie,
ein Grüßle aus dem Tal, wo es heute mächtig getaut hat. Aber eigentlich mag ich den Winter ja doch sehr.
Einige Tage/Wochen Schnee ist einfach auch schön.
Liebe Grüße
Ingrid

Gartendrossel hat gesagt…

Hallo Amelie,
hier oben im Nordwesten haben wir so viel Schnee wie schon lange nicht mehr...es friert in der Nacht und am Tage taut es...
ja, es ist schön dass die Tage wieder länger werden...

Liebe Grüße schickt Dir Traudi

lille stofhus hat gesagt…

Hallo Amelie,

wunderschöne Winterbilder zeigst Du uns da.
Eine wundervolle Landschaft.

LG Gela