Mittwoch, 11. März 2009

Amoklauf in Winnenden.

Heute am Vormittag wurde von einem Amoklauf an einer Schule in Baden-Württemberg berichtet. Fassungslos und entsetzt verfolgte ich die Nachrichten. Was bringt Schüler zu solchen Taten? Viele Psychologen versuchen sich mit Antworten, aber kann man wirklich ein Psychogramm für jeden Täter festlegen? Kann man solche Taten verhindern? Ich fürchte, daß es nicht möglich ist, auch wenn man überwachte Eingänge anlegt usw. Diese enorme und abnorme Brutalität von Jugendlichen ist erschreckend. Das Ende dieser Tat ist nicht weit von meinem Wohnort geschehen. Es ist furchtbar traurig, dass so viele Menschen ihr Leben lassen mußten, und nicht zu vergessen verletzt wurden. Mein Mitgefühl gehört den Angehörigen.

Idag om formiddagen kom der efterretninger i radioen, at der har fundet et skolemassakre sted her i Baden-Württemberg. Hvad bringer elever til saadane radsome massakre? Mange psykologer proever sig paa svar, men kan man virklig stille èt psykogramm til hver gerningsmand? Kan man forhindre saadane gerninger? Jeg frygter, at det ikker er mulig, heller ikke hvis man vil sikre doere og vinduer osv. Slutningen af massakret er sket 40 km fra min bolig og paa flugten har gerningsmanden vaeret taet paa. Det er grusom, at saa mange mennesker er doede og ikke maa man glemme dem, der er saaret. Det forskraekker, at unge mennesker kan vaere saa enorm og abnorm grusome.

Kommentare:

ingrid hat gesagt…

Danke, Amelie,
es ist wichtig - auch wenn die Worte fehlen - nicht zu verstummen.
Ingrid

Frauke hat gesagt…

auch meine Betroffenheit ist sehr groß, ich habe erst durch Eure Blogs davon erfahren, da ich gerade mal Radio und fernsehlos war, welch ein Drama-
gerade in einer Schule sollte der Ort der doch sicher sein -
als Lehrerin bin ich besonders betroffen
und wir sind auch so aufmerksam bei kleinster Bedrohung und Gewalt schreiten wir sofort ein
aber da.... bin ich nur fassungslos Frauke

Anonym hat gesagt…

Mein ganzen Mitgefühl gehört allen Betroffenen. Es fehlen mir die Worte für die Tat. Nur eins nicht:
WARUM? Was bewegt einen Menschen so etwas zu tun? Wir alle sollten aufmerksammer für unsere Gegenüber sein. Und AKTIV zuhören und helfen wo Hilfe nötig ist.
Yvonne

Alice hat gesagt…

Hej Amelie
Ja det er virkelig forfærdelig at sådan noget skeer og lyder endda til at det smitter - det er ikke sjovt at være så tæt på.
God søndag - Hilsen Alice