Dienstag, 14. Oktober 2008

Eine Birnentarte

Der Mürbteig ist derselbe, wie vom Zwetschgenkuchen.

Boden:

250 g Mehl

60 g Zucker

120 g Butter oder Margarine

1 Ei

Zwiebackbrösel oder Löffelbiskuit (mit Nudelholz in Gefrierbeutel zerkleinern)

Belag:

1 kg Birnen (nicht zu reif)

100 g Creme Fraiche

30 g Zucker

2 dl Sahne

2 Eier

25 g Weizenmehl


Die Birnen schälen, vierteln und entkernen und mit dem Saft einer halben bis ganzen Zitrone übergießen, damit sie nicht braun werden.

Den Teig in einer Form 24 cm Durchmesser legen und mit den Semmelbrösel bzw. Löffelbiskuit bestreuen. Zitronensaft mit der Eiersahne verquirlen. Die Birnenviertel in die Form legen und mit der Eiersahne übergießen.

Backofen auf 180° C aufheizen und die Tarte ca. 40 Minuten backen.

Fertig!

Kaum gebacken, schon sind die ersten Stücke weg!

Kommentare:

Alice hat gesagt…

Hej - den ser rigtig lækker ud er det en pæretærte?

Ele hat gesagt…

Liebe Amelie,
ich fürchte, ich bin zu spät dran und der Birnentarte ist schon aufgegessen...aber mir bleibt ja immerhin noch das Rezept dafür. :o)

Lieben Dank - auch für dein Foto, du lachst so fröhlich

Gabriele

Angelika hat gesagt…

Meine Güte, jetzt bekomme ich aber Kuchenhunger. Na ich werde mir jetzt zumindest mal eine Tasse Kaffe machen und von einer leckeren Tarte träumen. ;0)
Liebe Grüße
Angelika

Silvia hat gesagt…

Hallo Amelie,
ist sicher fein!
werde gelegentlich auch backen, danke vielmal für das Rezept.
Lieber Gruss
Silvia

gib stoff biene hat gesagt…

Hallo Amelie,
danke für dieses herrliche Rezept. Am Wochenende werde ich es mal ausprobieren. Habe Deinen Blog gerade entdeckt und schon so ein leckeres Rezept gefunden. Liebe Grüße Sabine

Mara Zeitspieler hat gesagt…

Tolles Rezept! Schmeckt bestimmt total lecker! Wird sicher in meiner Küche demnächst auch ausprobiert.
Schönen Gruß
Mara Zeitspieler

Frauke hat gesagt…

danke für das schöne Rezept, gerade für Birnen gibt es so wenig Gebäck
ich werde es ausprobieren
Frauke